Artenschutzrechtliche Begleitung der Umnutzung von Bahnliegenschaften des ehemaligen Güterbahnhofs Duisburg-Wedau

In Duisburg werden entbehrliche Bahnliegenschaften im Bereich des Güterbahnhofs Wedau einer neuen Nutzung zugeführt. In diesem Zusammenhang plant die Stadt Duisburg in Zusammenarbeit mit dem Projektteam Wedau der BEG die städtebauliche Entwicklung eines ca. 85 ha großen Areals auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände.

Auftraggeber:
Bahnflächenentwicklungsgesellschaft NRW (BEG), Essen
Projektlaufzeit: 2015-2017

Die Leistungen der uventus GmbH:

  • Biotoptypenkartierung und repräsentative Vegetationsaufnahmen
  • Erfassung planungsrelevanter Arten der Artengruppen Avifauna, Amphibien, Reptilien und Säugetiere/Fledermäuse
  • Erarbeitung eines Rodungskonzeptes für Sukzessionsgehölze unter Berücksichtigung des Artenschutzes, insbesondere von Zauneidechsen
  • Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag für die Umnutzung des rund 85 ha großen Geländes
  • Ökologische Baubegleitung